[ACTION #1] HEINER MÜLLERS INSZENIERUNG DES ‚DER UNTERGANG DES EGOISTEN JOHANN FATZER‘ VON BRECHT

CE484111-D977-4402-8C7A-60ED1A3ACCD8

 

Ich mache keinen Krieg mehr, sondern ich gehe jetzt heim gradewegs, ich scheiße auf die Ordnung der Welt. Schwarmstrategien [Smart Mobs] unterhalb des RadarsDie Geschichte von vier Deserteuren im Jahr 1918 [der abgerissene Sehnerv der in seinem Versteck von Revolution träumt]. Etwas das sich innerhalb der Mauern ansammelt, sprechende Wände im »Toten Trakt« / ein diffuses Glühen. Projektion: Liebknecht Luxemburg Meinhof. Jetzt kehrt sich das Leben gegen die alten Gewohnheiten. Niemand sieht jetzt / niemand kehrt zurück / als wäre der Sinn nie entfernt worden / das Gefühl die Schädeldecke müßte eigentlich zerreissen. Die bösartige Leugnung eines Virus und die sich nach innen kehrende Gewalt eines Kollektivs gegenüber Abweichlern. Jetzt während man die Zähne in seine Opfer schlägt / Verwundete in Containern in winzige Kügelchen zerpflückt / dem Schrecken ausgesetzt wird der Dichter ebenfalls alles daransetzen Schrecken zu verbreiten (Baudelaires Chockerfahrung). Es war ein Notfall [außerhalb der falschen Eindämmung] sie hatten das Photo säuregewaschen das den Toten zeigen sollte / eine Manifestation oder nur ein Beweis / und im selben Moment von dem anderen Gedanken beiseitegeschoben. Mit einer kompakten Wut, die sich selbst noch nicht vollständig verstümmelt. Bedarf es jener die Nein sagen. Also schreiben sie lange Traktate in Berlin, Paris und Rom. Oder hungern sich zu Tode, während etwas ihren Schädel umkreist [der Engel der Geschichte / längst zur Fahndung ausgeschrieben]. Etwas wie Ideologiezertrümmerung [zyklisch schnappende Metallmünder & defekte Detektoren]. Schon 1930 hat Benjamin behauptet der Kapitalismus werde keines natürlichen Todes sterben. Arm ist ärmer & reich reicher jetzt. Fatzer ist ein Humanist in dem elendsten Teil seines Selbst, da der Humanismus sich durch das definiert was er ausschließt. Als ließe sich nicht auf die falschen Umstände richtig reagieren / die endlosen Diskurse der Verschleierung. Das blutige Besteck der Mörder Rosa Luxemburgs [inklusive illuminierte Unterwasseranimation] während Lenin im plombierten Waggon seine Spuren verwischt. Wie bringt man die auf Kurs, die nicht zählen?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s